marie-lindig1629976505 Marie Lindig

It's just a silhouette, a flick in the blinds It's just a mind trick, I don't know why But it reminds me of someone that I used to know Oh that I can't forget, it's there every night right beside me I open my eyes and it reminds me I should have never let you go - Tom Odell / Silhouette


Histoire courte Tout public.

#liebe #love # #kurzgeschichte #germanshortstory
Histoire courte
0
667 VUES
Terminé
temps de lecture
AA Partager

Lichtspiel

Auf dem schmalen Balkon saß er nun schweigend da; der Mond tauchte die Welt in ein blaues Licht.

In den Fenstern war die Spiegelung hell und strahlend zu sehen. Geblendet musste er die Hand

vorhalten, als die Kälte ihm die Knöchel verbrannte. Wie viele Stunden musste er wohl schon so hier

gesessen haben. Eine Schachtel Streichhölzer wanderte zwischen seinen Händen umher, ab und an

entfachte er eines und wärmte die andere Hand daran. Ihr Fenster war unbeleuchtet, lag nur so da

inmitten der Häuserfassaden. Nicht, dass er sie so hätte sehen wollen. Nein, das könne man nicht.

Doch eine gewisse Sicherheit lag darin, wenigstens das Fenster zu beobachten, hinter welchem er ihr

Zimmer wusste. Die Tage wurden immer kürzer, aber dort sitzen konnte er gewohnt lang. Oft merkte

er nicht einmal, was er da tat. Und dann saß er wieder dort, die Schachtel wanderte, dann begann er zu frieren, und doch

blieb er. Auch wenn sie nicht ihr Licht betätigte, auch wenn er sie nicht sah. Man sagt, wer liebt, der

wartet, und da er sein Zeitgefühl nicht wiederfinden konnte, wartete er. Bald muss sie da sein. Die

Gewächse des Balkons wurden wegen des harten Frostes schon nach drinnen geholt; jedes Mal

wünschte er sich eine etwas dickere Jacke, als er, wie jeden Abend, hinausging. Es war auch einmal

Frühling, sagte seine Erinnerung. Die Luft war warm und frisch, die Sonne schien golden auf die Erde

herunter. Da habe er sie zum ersten Mal getroffen. Wie eine Blüte selbst habe sie ausgesehen; oft

wollte er sie besuchen. Doch auch sie hatte ihre Termine, und so war jede Stunde, die sie sich doch

für ihn nahm, eine ganz besondere. Die Zeit wurde vergessen, die Pflichten auch, und doch glaubte er

nie an die wahre Liebe. Jetzt wo sie weg ist, setzt er sich jeden Tag auf seinen Balkon. Denn er kann zu

ihr hinübersehen. Wenn er lang genug hinschaut, brennt auch manchmal Licht. Dann schaut sie ihn

an und lächelt. Aber schwer ist es schon, weil er nicht blinzeln darf. Denn dann macht sie ihr Licht

aus und lässt sich tagelang nicht mehr blicken.

9 Octobre 2022 20:04:46 0 Rapport Incorporer Suivre l’histoire
0
La fin

A propos de l’auteur

Commentez quelque chose

Publier!
Il n’y a aucun commentaire pour le moment. Soyez le premier à donner votre avis!
~