blank_the_writer BlANK the Writer

Man steht auf einen Typen, Man kratzt die letzen Überbleibsel seines sonst so selbstbewussten Ichs zusammen und schreibt verdammt nochmal seine Gefühle nieder. Das er die Gefühle nicht erwidert, war einem von vornherein klar, aber warum immer dieser Satz? „[...] aber ich hoffe wir können Freunde bleiben." Als würde er die Welt nicht schon genug zerstören, sind meine Freunde praktisch besessen von ihm, nur auf unterschiedlichste Weise. Und ich? Mittendrin in der wohl schlimmsten Phase meines Lebens. Based on a true story. Es ist durchaus möglich und erwünscht, dass Personen aus dem realen Leben wiedererkannt werden können, spiegelt aber nur die Wahrnehmung des Writers, nicht ihre realen Charakterzüge. co-writing -> @WiTHE_the_writer


Romance Romance jeune adulte Tout public.

#friendstolovers #sport #schwimmen # #firstlove #Korb
0
873 VUES
En cours - Nouveau chapitre Tous les mercredis
temps de lecture
AA Partager

Prologe

Langsam und müde schlurfe ich mit meinen Crocs über den Kiesweg am Feld. Mein Hund streunert vergnügt über die Wiese, während ich vollkommen alleine meinen Gedanken ausgesetzt bin.


Ich denke an das warme, wohlige Gefühl, als das Liebe immer in Büchern dargestellt wird. Wie stark sie ist, wie sie das Böse in die Knie zwingt und über alles siegt.

Doch all das ist eine Illusion.

Ja, Liebe kann so sein, aber der Prozentsatz an Fällen, in denen es wirklich die Ware Liebe und das glückliche und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute, glücklich Seite an Seite ist, ist gleich null. Eine schöne Geschichte, die die Grausamkeit, die Liebe verursachen kann, verschleiert.

Wie sie einen innerlich zerstört und an seine Grenzen treibt, an den Rande des Wahnsinns.

Diese Seite wird fast nie gezeigt, immer Blumen, Kuchen und heile Welt.

Ich schwöre mir ein weiteres Mal selbst, nie einem solchen Gefühl zu verfallen.


Ein junger Mann kommt mir entgegen und ich rufe meinen Hund ran. Angst habe ich nicht, auch wenn es spät ist und ich alleine auf dem Feld bin.

Meine staatliche Hündin stellt sich von selbst nehmen mich und hebt den Kopf, um noch imposanter zu wirken. Ihre Augen weichen nicht von dem Mann, unter dessen Kapuze blonde Locken hervorlugen.

Sie erinnern mich an einen Jungen, der seit mehreren Jahren an meiner Seite schwimmt.

Der Mann dreht seinen Kopf zu mir und blickt kurz an mir herunter „Beißt die?" „Wollen sie es ausprobieren?" Ist meine provokante Antwort und ich gebe meinem Hund das stumme Kommando.

Sie beginnt tief aus der Kehle heraus zu bellen, es wirkt, als wolle sie töten.





...


270 words

12 Septembre 2022 10:46:12 0 Rapport Incorporer Suivre l’histoire
0
Lire le chapitre suivant 1

Commentez quelque chose

Publier!
Il n’y a aucun commentaire pour le moment. Soyez le premier à donner votre avis!
~

Comment se passe votre lecture?

Il reste encore 10 chapitres restants de cette histoire.
Pour continuer votre lecture, veuillez vous connecter ou créer un compte. Gratuit!