ali_b Alica Brown

Als Karl nach einer durchzechten Nacht nachhause will, fährt er eine junge Frau an. Er begeht Fahrerflucht, und obwohl ihn niemand verdächtigt treibt ihn die Angst und Schuld in den Wahnsinn. Ich freue mich über Feedback in den Bewertungen und Kommentaren.


Thriller/Mystère Déconseillé aux moins de 13 ans.

#Angst #inkspiredstory #Verfolgungswahn #Wahnsinn #Schuld #Unfall #Fahrerflucht
15
23.3mille VUES
En cours - Nouveau chapitre Tous les 30 jours
temps de lecture
AA Partager

Piccolo's Bar

3:53

Karl schwankte aus der Bar. Das Schild, in Leuchtschrift, über dem Eingang, flackerte und zwei Buchstaben hatten bereits vollständig aufgegeben.

Er lehnte sich an die Hauswand, währen seine Freunde ihm, mit den Stewardessen, nach draußen folgten.

Er stützte sich mit den Händen auf die Knie, ließ den Kopf hängen und versuchte die Übelkeit zu unterdrücken.

Tom flirtete mit einer der Frauen und bekam scheinbar kaum noch mit, was um ihn herum geschah. Ben legte einen Arm um Moritz, der küsste ihn und sie verabschiedeten sich von den anderen. Andreas hatte zwei Frauen im Arm, er unterhielt sich mit ihnen, während er ein Taxi heran winkte.

Finn legte Karl eine Hand auf den Rücken und versuchte einen Blick auf sein Gesicht zu werfen, "Na, alles okay?" fragte er, er war nur etwas angetrunken und versuchte Karl eine Wasserflasche in die Hand zu drücken, doch der war darauf konzentriert sich nicht zu übergeben.

Andreas stieg mit den Frauen ins Taxi und Tom war damit beschäftigt seine Zunge mit der, der letzten Stewardess zu verknotete.

Finn half Karl sich aufzurichten "Alles klar?" fragte er, diesmal etwas deutlicher. Karl nickte und hob zur zusätzlichen Bestätigung einen Daumen, "Geht schon wieder." sagte er etwas lallend. Er nahm die Wasserflasche und trank ein paar Schlucke, die Übelkeit ging zurück und sein Kopf fühlte sich etwas klarer an.

Finn sah auf sein Handy.

4:02

"Ich muss los. Klara muss morgen früh raus und der Kleine hält sie Wach." er sah Karl skeptisch an, "Du schaffst es nach Hause? Nimm ein Taxi. Und denk dran, dein Junge kommt morgen.". Er klopfte Karl auf die Schulter, hob die Hand als ein Taxi vorbei kam und stieg ein.

15 Mai 2022 13:39 0 Rapport Incorporer Suivre l’histoire
4
Lire le chapitre suivant Folgenschwere Entscheidung

Commentez quelque chose

Publier!
Il n’y a aucun commentaire pour le moment. Soyez le premier à donner votre avis!
~

Comment se passe votre lecture?

Il reste encore 6 chapitres restants de cette histoire.
Pour continuer votre lecture, veuillez vous connecter ou créer un compte. Gratuit!