1
1.0k VUES
Terminé
temps de lecture
AA Partager

Wie alles Begann

Es ist schon eine Weile her, als ich zuletzt etwas schrieb. Vieles ist passiert. Manches hat mir gezeigt, wie instabil ich noch in vielen Situationen bin und dass ich noch viel an mir arbeiten muss. Doch gerade durch, dass ganze auf und ab, habe ich eine Sache verinnerlich. Am Ende bist nur du es, der dir selbst im Weg steht.

Kurz nachdem ich angefangen hatte zu schreiben, lernte ich eine Frau kennen. Ich weiß nicht genau, ob ich in meiner vorherigen Geschichte gesagt habe, dass ich momentan nicht auf der Suche nach einer neuen Partnerschaft sei. Aber manchmal nimmt das Schicksal die Zügel selbst in die Hand.

Sie schrieb mich an und sagte mir das meine Geschichte sie fesseln würde. Es verging kein Kapitel, ohne dass sie mir schrieb. Am Anfang hatte ich keine Intention, dass in irgendeiner Art und Weise zu vertiefen, aber es kam, wie es kommen musste. Als meine Geschichte fertig war, schrieb sie mich an. Ich weiß nicht mehr genau was ihr letzter Kommentar zu meiner Geschichte war und kann das auch nicht mehr nachvollziehen. Aber ich weiß noch was ich ihr antwortete und was dann den Stein Letztendlich ins Rollen brachte.

Unser Verhältnis sei unausgeglichen. Damit meinte ich, dass sie so viel über mich wusste und ich im Gegenzug nichts über sie. Sie fand das sehr lustig und fing an mir von sich zu erzählen.

Ihr Name war Sarina sie war 29, Single und hatte einen kleinen Hund. Sie wohnte in einer großen Wohnung am anderen Ende von Deutschland. Sie hatte mir bereits bei ihrer Vorstellung einiges erzählt, was sie mit sich herumtrug. Sie bezeichnete sich selbst als Wrack. Es ist schwer, aber ich glaube mich daran zu erinnern, dass sie mir wenn auch nur verborgen, schon sehr viel von sich Preis gab. Es war in meiner Erinnerung bereits das Kürzel V. zu lesen was ich damals nicht deuten konnte, Essstörung, Bulimie, Drang zum Ritzen, Depressionen, schlafwandeln. Die Liste war lang und der Koffer, den sie mit sich trug, offensichtlich schwer.

Und so fing es an. Von diesem Moment an entstand in mir der Wunsch ihr ein Versprechen zu geben, aber dieses musste erst noch wachsen.

23 Août 2021 15:57:56 0 Rapport Incorporer Suivre l’histoire
1
Lire le chapitre suivant Das Versprechen

Commentez quelque chose

Publier!
Il n’y a aucun commentaire pour le moment. Soyez le premier à donner votre avis!
~

Comment se passe votre lecture?

Il reste encore 4 chapitres restants de cette histoire.
Pour continuer votre lecture, veuillez vous connecter ou créer un compte. Gratuit!