rebecca-wolff Rebecca Wolff

Ilse Laus hatte ein recht "großes Problemchen".


Humor Black humor All public. © Eigenes Werk

#ehrenmann
Short tale
0
5.7k VIEWS
Completed
reading time
AA Share

"Das Problemchen"

"Na, was lachst du denn da?", Frau Ilse Laus, Bibliothekarin in einer kleinen Stadt an der Grenze zur Schweiz sah Nicole Weinberger unter verquollenen Augen streng an und unter einem Alkoholatem den man gefühlt meilenweit riechen konnte. "Ähh, weißte was", Nicole, genannt Nicki der Blaubär weil sie nur blau trug warf Ilse, ihrer Nachbarin einen ärgerlichen Blick zu der sich wie nach ein Tag Regenwetter anfühlte. Ilse sah beschämt zu Boden. Ach, der Alkohol. Er was doch einfach nur zu berauschend, zu nett um ihn mal weg zu lassen. Sonst kam sie doch nicht mit der Scheidung ihres Mannes klar. "Wissen Sie was, bleiben wir doch beim Si", Ilse trat demonstrativ einen Schritt zurück. "Sie stinken, wissen Sie das?" "Und Sie duften nach dem süßesten Parfum aller Zeiten und wissen Sie wie der Name Ihres Parfum heißt?" "Ich höre?", Nicole lächelte schon erwartend und nickte mit hochgezogenen Augenbrauen sodass ihr der Bob um die Ohren flatterte. "Ich kenne Ihn, der riechtgenausowie es im Sommer riecht, an heißen Sommertagen wenn es so schwül ist dass der Geruch unter den Achseln wenn man vier Wochen nicht geduscht hat, weil man zu Wasserscheu ist zu stinken anfängt. So riechen Sie." "Ich glaube ich habe mich verhört, Frau Laus. Begeben Sie sich mal in Alkoholtherapie. Sie sind nicht auszuhalten." Mit den Worten ließ sie Ilse stehen.


-1 Jahr später.


"Ilse Laus, möchtest du diesen Mann heiraten?" "Ja, ich will." Nach der Hochzeit ging es erst so richtig los mit dem Geschäft. Nämlich Alkohol trinken was das Zeug hielt - zu Hause rum hängen - Löcher in die Wände starren - die Leute angaffen die unten am Fenster vorüber gingen und saufen, saufen, saufen und saufen was das Zeug hielt. Eines Tages kam Dr. Laus, ein Psychiater der Vater in die Wohnung. "Schämst du dich nicht?", er sah sie nachsichtig an. Er hatte seine Tochter schon längst aufgegeben. "Wieso?", Ilse gaffte ihn an wie als wäre er aus Luft. "Du bist schon seit nach deiner Hochzeit arbeitslos. Was macht denn dein Mann?" "Der beschafft mir den Alkohol." "Hhm. Das gleiche Problem?" "Du sagst es." "Du wirst an dem Zeug sterben, ist dir das bewusst?" "Nee."


-4 Jahre später.


Ilse starb nicht am Alkohol. Sondern an Leukämie. Sie bereute bis zu ihrem letzten Atemzug nie wirklich was in ihrem Leben angefangen zu haben. Sie hatte so zu sagen 31 Jahre vergeudet um Leute anzugaffen die reich waren und in schicken teuren Wagen vorbei fuhren und sich ein Leben wie sie zu wünschen. Doch ihr "Alkoholproblemchen" hatte es nie zugelassen und ihr Mann, Daniel König von "ihren Sauffreundinnen" wie ihr Vater es immer sagte, genannt "der Ehrenmann" hatte sie schlussendlich betrogen.

Aug. 29, 2023, 6:09 p.m. 1 Report Embed Follow story
1
The End

Meet the author

Rebecca Wolff Rebecca Wolff ist auf der schwäbischen Alb geboren, wohnhaft im Kreis Stuttgart. Schreiben ist ihr Hobby. Es ist wunderbar in die Welt des Schreibens einzutauchen und auch zu lesen. Sie denkt gerne über den Sinn des Lebens nach, hinterfragt auch vieles. Ihre eBooks beschreiben meistens das Leben.

Comment something

Post!
Aversions Magnet Aversions Magnet
Sauufffeeen! Morgens, Mittags, Abends!
October 27, 2023, 20:57
~